V.A. - Cytology, Vol.1 - Lo4299

In schlichtem Stil, weiss auf schwarz, kommt hier der Neuling einer frischen Compilationreihe auf einem noch jungen Label um die Ecke, als Katalognummer 1. Los geht es sehr passend mit “Hello” von Henkins Hain, gefolgt von Sokool mit “Shape” und Rick Dyno mit “Walking On Beats” oder auch Klanglos mit “Gravedigger” und “Pattern” von Drumdrive. Ganze 32 Tracks reihen sich im Sound überaus stimmig und in der Anordnung immens folgerichtig aneinander. Grandioses Finale sind schliesslich Ivankstek mit “Doppler Effect” und “Raw Elements von Christian Belt.

fhp (Digital- Compilation) VÖ: 01.07.

https://itunes.apple.com/de/album/__/id1237162453

https://amazon.de/Cytology-Vol-Explicit-Various-artists/dp/B071VSRG7N

Tagged under