Wieso Sie aufhören sollten, online zu daten

istock.com/RichVintage istock.com/RichVintage istock.com/RichVintage
13 Apr
2017

Schmälern Dating-Onlineportale unsere sozialen Kompetenzen? Finde ich auch online den richtigen Partner? Das sind Fragen, die sich jeder Single bestimmt schon einmal gestellt hat. Doch die Gegenüberstellung von Online-Dating und einem realen Kennenlernen zeigt, dass es die wahre Liebe vielleicht nicht so einfach wie versprochen im Internet zu finden gibt.

Gründe gegen Online Dating

"Bis, dass der Tod uns scheidet"

Beim Online-Dating gilt das nur bedingt. Denn viele der Beziehungen enden nach einer Studie bereits nach 3-5 Monaten und nur ein Drittel der Nutzer befinden sich nach dem Internetkontakt in einer Beziehung. Dabei hoffen doch die meisten Singles auf langanhaltende Beziehungen und auf die Erkenntnis des Geheimnisses, wie sich Frauen und Männer langfristig binden. Tatsächlich aber suchen im Internet 34 % der Männer und weniger als 17 % der Frauen ausschließlich nach Sexkontakten und sind nicht auf eine längere Beziehung aus. Außerdem zeigt eine Studie zum Online-Dating: 20 % der Online-Dating-Nutzer befinden sich während des Datings in einer Beziehung! So ein unehrliches Verhalten entsteht durch die Gewissheit der Anonymität im Internet. Denn:

Im Internet weiß niemand, wer du wirklich bist

Sixpack, braun gebrannter Körper und ein verschmitztes Lächeln – wer will, der kann im Internet solch ein Bild von sich publizieren und in Wahrheit wie das komplette Gegenteil aussehen. Die Anonymität kann sogar gefährlich werden, wenn sich der vermeintliche Traummann als Betrüger herausstellt: Mit Aussagen wie "Ich kann mir kein Ticket zu dir leisten" versuchen die Kriminellen, ihre Opfer dazu zu bringen, ihnen Geld zu überweisen. Ein beispielhaftes Ereignis finden Sie hier.

Alles Abzocke?

Viele deutschsprachige Portale sind kostenpflichtig und nicht gerade günstig. Meist gibt es auf den Seiten kostenlose Persönlichkeitstests und erste Vorschläge von Partnern, die passen könnten. Für alle weiteren Schritte muss bezahlt werden und das nicht gerade wenig: Für ein Jahresabo des in Deutschland marktführenden Dating-Portals müssen 600 Euro locker gemacht werden – und trotzdem nutzen rund 1,7 Millionen Singles solche Onlinepartnervermittlungen in Deutschland. Die Übrigen lernen ihre Dates womöglich in der realen Welt kennen.

Gründe für ein Kennenlernen in der realen Welt

Das erste Treffen

Was beim Online-Dating durch vorangegangen E-Mail-Austausch wegfällt, ist das eigentlich Spannende am Daten: die Aufregung vor dem ersten Treffen. Ganz unvoreingenommen und ohne einen ersten (falschen) Eindruck durch das Profilbild kann man sich mithilfe einiger Ratschläge für das erste Kennenlernen auf natürliche Weise beschnuppern.

Soziale Kompetenzen erweitern

Viele Menschen leiden an Schüchternheit und müssen im Alltag damit klarkommen. Doch anstatt sich zu Hause zu verkriechen und sich vor Menschenmengen zu scheuen, sollte man den Schritt wagen und auf Leute zugehen! Dates im echten Leben können deswegen für eine Besserung der Angst sorgen und gleichzeitig das Selbstbewusstsein stärken.

Wer also zusammenfassend an einer langen und festen Beziehung interessiert und nicht nur auf eine schnelle Nummer aus ist, der sollte die Finger vom Online-Dating lassen und lieber ein klassisches Date ausmachen!

Tagged under

Additional Info

  • Copyright: (Bild © istock.com/RichVintage)