GÖRAN MEYER - Unhurried Soul - MYR 001

GÖRAN MEYER - Unhurried Soul - MYR 001
07 Nov
2016

Anfang des Jahres hatten wir GÖRAN MEYER zu seiner damaligen "You cannot say" auf WonneMusik im Interview, nun, zum Jahresende ist er mit seiner neuen EP "Unhurried Soul" auf seinem eigenen Label MYR am Start.

Ein guter Grund für ein neues Interview, wir haben mal nachgefragt!

Zusammen mit Deiner neuen EP “Unhurried Soul” bringst Du auch gleich ein eigenes Label an den Start. Wie kam es zu diesem Schritt und was sind so die Pläne?

Der Gedanke eine eigene Plattform zu schaffen, um dort Musik veröffentlichen zu können, schwebte mir schon eine Weile durch den Kopf. Mit Fertigstellung der „Unhurried Soul EP” Mitte diesen Jahres wurde dieser Impuls mehr und mehr geprägt und MYR ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Freunden und Bekannten ist es eine Base, um elektronische Musik zu präsentieren.

Mit “Bright and Breezy” wird gleich zu Beginn der “House Music” und “House Nation” Tribut gezollt. Was bedeutet House und Music für Dich?

Musik begleitet mich seit meiner Jugend, ob im Auto, am See, beim Sport oder in der Freizeit, sie ist allgegenwärtig. Es ist schön zu sehen, wie Sounds Menschen verbinden und zusammenbringen. Für mich ist der Vorgang spannend, Tracks entstehen zu lassen, sie zu Mischen und zu Mastern. Es ist arbeiten mit Komplexität basierend auf jahrelangen Erfahrungen. Gerade im Studio hört diese Entwicklung nie auf und macht einfach Spass. Das ist das Faszinierende an der Musik!

Der Titeltrack “Unhurried Soul” kommt überaus atmosphärisch daher und ist im Gegensatz zu “Bright and Breezy” deutlich deeper. Was macht den Track für Dich zum Titeltrack?

„Unhurried Soul“ spiegelt Deepness, Ruhe und Gelassenheit wieder. So steht der Titeltrack für die Charakteristik von MYR und der ersten Veröffentlichung.

Track Nummer drei namens “Kinds of Data” hat dann wieder etwas mehr Drive und in der Mitte einen recht “peaktimigen” Break, der im Club besonders gut funktionieren dürfte. Hast Du bestimmte Playtimes, Clubs oder Szenarien vor Augen, wenn Du Musik machst?

Ich werde von verschiedenen Eindrücken inspiriert, die mich umgeben. Mal sind es Reisen, Gespräche oder die Musik anderer Künstler. Sehr prägend sind auch die frühen Morgenstunden nach einem Festival oder Clubbesuch. In meinen Livesets versuche ich dieses Feeling wiederzugeben.

Alle drei Tracks arbeiten mit Vocals, wenn auch dezent. Woher stammen die, wie und womit produzierst Du so?

Die Vocals für die EP stammen aus einer Studioaufnahme eines Freundes und wurden unterschiedlich geschoben, geschnitten und gemixt. Mein derzeitiges Setup besteht aus analogen und digitalen Equipment, durch Ableton`s External Instrument und External Audio Plugins lassen sich beide Welten verbinden.

Worauf schaust Du im Jahr 2016, neben Deiner Labelgründung sicherlich, besonders gern zurück, worauf freust Du Dich in 2017?

Ein Höhepunkt dieses Jahr war das EVE ADAM AND - Festival in Eisenach. Das gesamte Team um Manuel Biermann hatte mit viel Seele und Herzblut ein tolles Event mit grandiosem Lineup auf die Beine gestellt.

Im kommenden Jahr freue ich mich auf die anstehenden Releases auf MYR, die für Januar und März in den Startlöchern stehen. Mehr wird nicht verraten aber dranbleiben lohnt sich definitiv. Weitere Infos folgen auf meiner Homepage via Facebook und Soundcloud. Stay Ahead!

beatport.com/release/unhurried-soul/1854435

www.goeranmeyer.com

Additional Info

  • Copyright: (Bild © Göran Meyer | Text © Freshguide.de)